Betreff
Information über eine Kreditaufnahme zum Zwecke der Umschuldung
Vorlage
033/2019
Aktenzeichen
033/2019
Art
Mitteilungsvorlage

Sachverhalt:

 

Umschuldung in Höhe von 1.437.118,54 EUR am 29.03.2019

 

Entsprechend des Ermächtigungsbeschlusses vom 28.09.2018 – DS 565/2018 wurde am 29.03.2019 ein Darlehen mit einer Restschuld in Höhe von 1.437.118,54 EUR umgeschuldet.

 

Der Landkreis holte sich Angebote von 5 Kreditinstituten ein. Die Ausschreibung beinhaltete die Konditionen für ein Annuitätendarlehen mit 1 % und 3 % Tilgungsleistung und einer Zinsbindung von 1, 2, 5, 10 und 20 Jahren. Die Zinsangebote variierten dabei von:

 

1 % Tilgungsleistung:

 

1 Jahr                                                              0,00 % (es wurde nur ein Angebot abgegeben)

2 Jahre                                                            0,00 % (es wurde nur ein Angebot abgegeben)

5 Jahre            von      0,19 %             bis        0,37 %

10 Jahre          von      0,59 %             bis        0,86 %

20 Jahre                                                          1,42 % (es wurde nur ein Angebot abgegeben)

 

3 % Tilgungsleistung:

 

1 Jahr              von      0,00 %             bis        0,07 %

2 Jahre            von      0,00 %             bis        0,09 %

5 Jahre            von      0,19 %             bis        0,35 %

10 Jahre          von      0,59 %             bis        0,81 %

20 Jahre          von      1,27 %             bis        1,29 %

 

Es wurde entschieden, das Angebot der Commerzbank AG mit einer einjährigen Zinsbindung zu einem Zinssatz von 0,00 % und einer Tilgungsleistung von 3 % anzunehmen. Mit einer Tilgungsleistung von 3 % kann im Vergleich zu 1 % iger Tilgung ein größerer Beitrag zum Schuldenabbau gewährleistet werden. Es wurde die einjährige Zinsbindung gewählt, da am 30.03.2020 eine Zusammenführung mit einem Darlehen in Höhe von 356.740,92 EUR (DKB) geplant ist. Am 30.03.2020 endet die Zinsbindung dieses Darlehens. An diesem Tag ist daher eine Umschuldung beider Darlehen in einer Summe vorgesehen.  

 

Kredit-Historie

 

Mit Beschluss Nr. 148 vom 15.07.1992 wurde der Altkreis Osterburg ermächtigt entsprechend der Nachtragshaushaltssatzung von 1992 einen Kredit in Höhe von 4.677.000,00 DM, umgerechnet 2.391.312,13 EUR aufzunehmen. Am 22.12.1992 erfolgte die Kreditaufnahme bei der Nord LB zu einem Zinssatz von 7,34 % (fest bis 20.12.1997).

 

Dieses Darlehen wurde nach Ende der Zinsbindungsfrist neu verhandelt und am 30.12.1997 bei einem Zinssatz von 4,85 % für weitere 5 Jahre bei der Nord LB verlängert. Am 30.12.2002 erhielt die Nord LB erneut den Zuschlag bei einem Zinssatz von 3,755 % und einer 5-jährigen Zinsbindungsfrist. Zum 30.12.2007 wurde das Darlehen bis zum 31.03.2018 bei der Nord LB mit einem Zinssatz von 4,589 % festgeschrieben.

 

Nach Ende der Zinsbindungsfrist wurde das Darlehen neu verhandelt und am 01.04.2018 bei einem Zinssatz von 0,04 % und mit einer 1-jährigen Zinsbindungsfrist bei der Nord LB verlängert.