Betreff
Fortschreibung der gültigen Mittelfristigen Schulentwicklungsplanung für die Berufsbildenden Schulen – Antrag zur Beschulung in der Schulform Berufsschule für den Beruf: Fachpraktiker für Metallbau gemäß § 66 BBiG/§42 HWO Absatz 3
Vorlage
218/2020
Aktenzeichen
218/2020
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Der Kreistag des Landkreises Stendal stimmt der Beantragung der Schulform Berufsschule Fachpraktiker für Metallbau am Berufsschulzentrum des Landkreises Stendal beim Landesschulamt zu.   

 

 

Sachverhalt:

 

Das Berufsschulzentrum des Landkreises Stendal beantragt zum Schuljahr 2020/21 die Beschulung in der Schulform Berufsschule (duale Ausbildung) für folgenden neuen Beruf: Fachpraktikerin/Fachpraktiker für Metallbau in einer 3,5-jährigen Ausbildung gemäß §66 BBiG/§42 HWO Absatz 3.

 

Das Berufsschulzentrum führt bereits seit vielen Jahren mehrere Bildungsgänge in der Ausbildung von Fachpraktiken gemäß §66 BBiG/§42 HWO Absatz 3 in der Schulform Berufsschule. Der Beruf - Fachpraktiker für Metallbau - ist geeignet für Menschen mit Behinderung bzw. mit dauerhaften Beeinträchtigungen.

 

Die Klassenstärke wird im Bereich von 8 bis 12 Auszubildenden pro Ausbildungsjahr liegen.

Die Perspektive für eine Vermittlung auf dem 1. Arbeitsmarkt ist im Bereich Metallbau gut.

 

Die verschiedenen vermittelten Fertigkeiten bei der Arbeitsvorbereitung (Trennen, Zusammenbau von Werkstücken, Nieten, Schweißen und Bedienung von Maschinen) und bei der Beherrschung manueller Verfahren werden dringend im Bereich Metallbau benötigt.

 

Die personellen und sachlichen Mittel sind am Berufsbildungszentrum vorhanden.

 

Diesen erhöhten Bedarf möchten wir als Schulträger gemeinsam mit unserem Berufsschulzentrum, Ausbildungseinrichtung und Trägern von Ausbildung Rechnung tragen.