Betreff
Zusätzliche Verkehrsleistungen zum Sachsen-Anhalt-Tag 2024
Vorlage
852/2024
Aktenzeichen
852/2024
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Der Kreistag beschließt, das ÖSPV-Angebot auf ausgewählten Linien während des Sachsen-Anhalt-Tages entsprechend der nachfolgend genannten Parameter auszuweiten:

 

Bedienung:          Samstag bis max. 01:00 Uhr im Stunden- bzw. Zwei-Stunden-Takt

                            Sonntag bis max. 18:00 Uhr im Stunden bzw. Zwei-Stunden-Takt

 

Rufbus:                Entfall der Rufbusfahrten und Ersatz durch Festfahrten

 

Das konkrete Angebot wird in Zusammenarbeit mit der stendalbus GmbH erarbeitet.

 


Sachverhalt:

 

Vom 30.08. – 01.09.2024 findet in der Hansestadt Stendal der 23. Sachsen-Anhalt-Tag statt. Aufgrund der zu erwartenden Besucherzahl schlägt der Landkreis Stendal als ÖPNV-Aufgabenträger vor, das Verkehrsangebt im Regional- und Stadtverkehr entsprechend anzupassen. Damit soll es den Einwohnern des Landkreises ermöglicht werden, die Angebote des Sachsen-Anhalt-Tages ohne eigenes Auto wahrzunehmen.

 

Der zusätzliche Busverkehr soll am Samstag und Sonntag angeboten werden. Es sollen auf einzelnen Linien zusätzliche Fahrten verkehren und die zeitliche Bedienung bis in die späten Abendstunden ausgeweitet werden. Weiterhin ist beabsichtigt, Rufbusfahrten in Festfahrten umzuwandeln. Der konkrete zusätzliche Angebotsumfang ist noch mit stendalbus abzustimmen.

Es ist angedacht, dass am Samstag auf ausgewählten Linien Fahrten bis ca. 23:00 Uhr bzw. bis ca. 01:00 Uhr, teilweise im Stundentakt bzw. Zwei-Stunden-Takt verkehren. Bestehende Rufbusfahrten sollen dabei als Festfahrten fahren.

Am Sonntag soll auf den genannten Linien bis ca. 18:00 Uhr ein Stunden- bzw. Zwei-Stunden-Takt angeboten werden. In diesem Zeitraum sollen ebenfalls bestehende Rufbusfahrten in Linienfahrten umgewandelt werden.

 

Nach einer ersten Einschätzung ist beabsichtigt, das Angebot zum Sachsen-Anhalt-Tag auf den folgenden Linien zu verstärken:

 

Linie 900:   Stendal/Tangermünde – Fischbeck – Schönhausen – Klietz – Havelberg

Linie 901:   Hauptbahnhof – Stadtsee – Galgenberg – Hauptbahnhof

Linie 902:   Hauptbahnhof – Galgenberg – Stadtsee – Hauptbahnhof

Linie 903:   Hauptbahnhof – Borstel

Linie 906:   Hauptbahnhof – Stendal-Süd – Hauptbahnhof

Linie 910:   Stendal – Tangermünde – Schönhausen – Klietz – Havelberg

Linie 930:   Bismark – Kläden – Schinne – Stendal

Linie 940:   Stendal – Vinzelberg – Uchtspringe

Linie 950:   Seehausen – Osterburg – Rochau – Stendal

Linie 970:   Stendal – Arneburg - Altenzaun

 

Diese zusätzlichen Leistungen führen nach einer ersten Kostenabschätzung zu Mehrkosten von insgesamt ca. 25,0 TEUR. Das für den ÖPNV insgesamt eingeplante Budget wird dabei voraussichtlich nicht überschritten, sondern die Mehrkosten werden von den in 2024 erzielten Einsparungen aufgefangen.


Finanzielle Auswirkungen:

 

Kosten für den Landkreis:

 25,0 TEUR

Jährliche Folgekosten:

  EUR

Mittel bereits veranschlagt?

Ja / Nein

Haushaltsjahr:

2024

Haushaltsstelle:

5.4.7.10.531700

Bemerkungen: